Datenschutz-Missbrauch bei Facebook?

In den USA klagen fünf Facebook-Nutzer das Online-Netzwerk, weil es angeblich Daten unerlaubt an Dritte weitergibt. Zwei der Kläger sind noch unter 13 Jahre alt.

In den USA haben Nutzer gegen das Online-Netzwerk Facebook Klage eingereicht. Sie werfen dem Portal vor, die eigenen Datenschutz-Richtlinien zu missachten und Daten an Dritte für kommerzielle Zwecke weiterzugeben. Das berichtet die Online-Nachrichtenseite Cnet. Unter den fünf Klägern aus dem US-Staat Kalifornien sind zwei Kinder, die noch unter 13 Jahre alt sind, ein Fotograf, ein Model und ein weiterer Nutzer.

Weder Facebook noch der Anwalt der Anklage waren auf Anfrage von Cnet zu einer ausführlicheren Stellungnahme bereit. Facebook wird immer wieder für seinen Umgang mit der Privatsphäre der Nutzer kritisiert. Besonders scharf fiel die Kritik bei der personalisierten Werbung aus, die Facebook neben das eigenen Profil schaltet und auf Daten desselben abstimmt. Sie lässt sich wie vieles andere deaktivieren, die Einstellungen dazu sind aber häufig nur schwer zu finden. Facebook hat angekündigt, diese Einstellungen leichter zugänglich zu machen. Via: diepresse.com

Den kompletten Artikel lesen Sie hier >>

Keine Kommentare: