USB Sticks aus Parkplatz verteilt - Datenschutzblog

Der Versuch einer amerikanischen Sicherheitsfirma, die 2006 beauftragt war, die Sicherheit einer Bank zu testen, zeigt wie einfach es ist, ein gut gesichertes Netzwerk über die Naivität und Neugierde selbst gut geschulten Benutzer anzugreifen. Dieses Unternehmen hat USBSticks mit einem Trojaner und einigen Bildern auf dem Parkplatz und einigen anderen Orten, an denen sich Mitarbeiter aufhalten, ausgelegt. Jeder gefundene Stick wurde von dem Finder an einen Arbeitsplatzrechner angeschlossen. Ohne große M¨uhe und ohne Risiko konnten so viele Passwörter und andere sensible Daten gesammelt werden. Dies hat funktioniert, obwohl die Mitarbeiter wussten, dass ein Sicherheitstest, der auch Benutzer mit einbezieht, stattfinden wird.
http://www.darkreading.com/