Kunden kennen RFID-Technik - aber nicht im Detail

(dpa/tmn) - Viele Käufer von Bekleidung kennen die neue Funkchip-Technik RFID - die Details ihrer Verwendung sind vielen aber nicht bekannt. Das geht aus einer Studie der Technischen Hochschule RWTH in Aachen hervor.

Seit dem vergangenen Herbst laufen in einigen deutschen Warenhäusern Pilotprojekte zur Verwendung der Radiofrequenz-Technik zum Beispiel in Jeans-Etiketten. Die Chips, die der Ware eine unverwechselbare Identität geben, sollen zum Beispiel Diebstähle vermeiden helfen und den Kunden über Monitore Zusatzinformationen liefern.

Der Studie zufolge kennen annähernd zwei Drittel die neue Technik, ein Drittel hat bereits gute Erfahrungen damit gemacht. Dennoch ist vielen noch unklar, wie sie funktioniert und was die Auszeichnung mit den Chips möglich macht. Außerdem äußerten die Befragten Ängste in Bezug auf den Umgang mit ihren persönlichen Daten. Dabei sagten die befragten Kunden, sie wollten die Kontrolle über ihre Daten behalten. Mit einem umfangreichen Bogen wurden 143 Personen befragt. Via: portal.gmx.net

Den kompletten Artikel lesen Sie hier >>

Keine Kommentare: